Brenta

 

Montafoner Brenta  (Holzschüssel)

Die Brenta war einst in den Alpen ein verbreitetes flaches Gefäß aus Holz. Es wurde traditionell vom Weissküfer hergestellt und ähnelt einem im unteren Drittel durchtrennten Holzfass das mit Holzreifen gebunden wird. Die Brenta diente als Haushaltsgegenstand und wurde häufig in der Milchverarbeitung, insbesondere beim Käsen auf Hoch Alpen verwendet.
Die Holzschüssel  wurde in den Haushalten der Alpenländer täglich eingesetzt. So diente sie beispielsweise als Auffangschale für frisches Mehl, als Brot- und Obstschale. Auch in der Landwirtschaft wurden die Schüsseln verwendet. Auf der Hoch Alpe diente die Brenta bis in die Anfänge vom 21. Jh. für die Milchrahmbildung zur Herstellung vom Berühmten Montafoner Sauerkäse.
Heute ist die  Bauernschüssel dekorativ und lässt sich auch immer noch vielfältig als Brotkorb, Obstschale für Käsknöpfle (
holzschüssel käsespätzle),  Keks- oder Nussschale und für Verschiedenste Dinge nutzen. Es sind alles Einzelstücke die aus heimischem Fichten oder Zirbenholz vom Weissküfer von Hand  gefertigt werden.

 

„Alte Montafoner Tradition, die Altes Handwerk neu belebt“